Allgemeine Geschäftsbedingungen der sparksters GmbH
für die Nutzung der Internetplattform
www.sparksters.com

0 Begriffsbestimmungen


0.1 Plattform = die unter der Internetpräsenz https://www.sparksters.com erreichbaren Webseiten. Auf der Plattform befinden sich sowohl öffentlich verfügbare Informationen, wie auch Bereiche, die nur registrierten Benutzern zugängig sind.


0.2 Kampagne = eine auf der Plattform in Form von Text, Video und Bild dargestellte Idee/Vision eines Starters. Für den Aufbau einer stimmigen und viele Unterstützer begeisternden Kampagne empfehlen wir Startern, sich an unserem Leitfaden zu orientieren. sparksters bekommt von den Startern fertig erstellte Kampagnen und schaltet diese nach positiver Prüfung frei. sparksters kann ohne Angabe von Gründen eine vorgeschlagene Kampagne ablehnen.


Eine Kampagne gilt als erfolgreich, wenn die Kampagnenschwelle innerhalb oder vor Ende des in der Kampagnenbeschreibung angegebenen Zeitraumes erreicht wird. Vierzehn Tage danach zahlt Sparksters oder der Treuhänder den Unterstützungsbetrag abzgl. Gebühren an den Starter aus. Nach erfolgreichem Ende der Kampagne erfüllt der Starter seinerseits seine Verpflichtung gegenüber seinen Unterstützern durch Zusendung des „Dankeschöns“ zum vereinbarten Zeitpunkt.


Eine Kampagne gilt als nicht erfolgreich abgeschlossen, wenn die Kampagnenschwelle innerhalb des angegebenen Zeitraumes nicht erreicht wird. Sparksters oder der Treuhänder zahlen dann allen Unterstützern ihren individuell geleisteten Unterstützungsbetrag umgehend zurück. Der Starter erhält keinerlei Auszahlung und sparksters erhält keine Gebühren vom Starter.


0.3 Kampagnenschwelle =der vom Starter kalkulierte Gesamtgeldbetrag, mit dem er in der Lage ist, seine Idee in die Tat umzusetzen. Die Kampagnenschwelle wird zu Beginn der Kampagnenlaufzeit festgelegt und kann nicht mehr verändert werden.


0.4 Auszahlungsbetrag = Summe der finanziellen Unterstützungsleistungen aller Unterstützer für die betreffende Kampagne abzüglich der Transaktionskosten und Gebühren


0.5 Dankeschön = materielle und/oder immaterielle Prämie, die seitens des Starters an den Unterstützer nach erfolgreich beendeter Kampagne und dem zugesicherten Zeitpunkt als Dankeschön für das Vertrauen und die Unterstützung ausgeliefert wird


0.6 Nutzer = alle Starter, Unterstützer, Besucher und Mitglieder der Plattform


0.7 Starter = jedes registrierte Mitglied, dass seine Idee/Vision unter Zuhilfenahme der Funktionen der sparksters-Plattform eigenverantwortlich und selbständig in Form einer gegenleistungsbasierten Crowdfunding-Kampagne einreicht und nach Freischaltung durch sparksters aktualisiert, bis die Kampagne beendet ist.


0.8 Unterstützer =Nutzer der Plattform, der eine Kampagne ideell und/oder finanziell unterstützt


0.9 Besucher = alle Personen, die Seiten und Funktionen der Plattform besuchen und nutzen, die ohne vorherige Registrierung zugänglich sind


0.10 Mitglieder = alle Personen, welche Seiten besuchen und Funktionen der Plattform nutzen, die mit und ohne Registrierung zugänglich sind. sparksters behandelt die Daten seiner Mitglieder grundsätzlich vertraulich. Geltende Gesetze werden von sparksters eingehalten.



1 Einführung


Die sparksters GmbH mit Sitz in Neuwiese 2, DE-86911 Dießen bei München (im Weiteren „sparksters“ genannt) ist Betreiber der Internetseite www.sparksters.com.


Sie stellt damit eine Plattform zur Verfügung, über die zweckgebundene Kampagnen unter der Definition „Reward-Based Crowdfunding“ („gegenleistungs-basierte Schwarmfinanzierung“) unterstützt werden können. Als Gegenleistung für die Unterstützung des Geldgebers sind ausschließlich Dankeschöns materieller Natur (z.B. Produkte) oder immaterieller Natur (z.B. Danksagung, Namensnennung) zulässig. Es besteht jedoch keine Verpflichtung, Dankeschöns für eine Unterstützung zu gewähren. Gegenleistungen in Form einer unternehmerischen Beteiligung oder durch die Verzinsung des bereitgestellten Geldbetrages sind unzulässig. Im juristischen Sinn entsteht ein Kaufvertrag zwischen Geldgeber (im Weiteren Unterstützer genannt) und Geldempfänger (im Weiteren Starter genannt). sparksters bietet auch keine Form von Anlageberatung an.


Die gesetzlichen Bestimmungen des BGB §433ff sowie die Vorschriften für Fernabsatzverträge BGB §312ff und das Widerrufsrecht BGB §312d sind seitens des Starters bei der Kampagnenerstellung zu berücksichtigen. Die sparksters GmbH stellt die Plattform zum Austausch der Informationen zwischen Starter und Unterstützer zur Verfügung und wird nicht Vertragspartner in dieser Geschäftsbeziehung. sparksters schuldet in keinem Falle eine Gegenleistung an die Unterstützer. Die Plattformnutzung und Kampagnenpräsentation ist kostenfrei. Vielmehr erhält sparksters vom Starter für die Plattformbereitstellung einen prozentualen Anteil vom Kampagnentraum, wenn die Kampagne erfolgreich ist oder war.


Zweck der Plattform ist es,

· Einzelpersonen und / oder Unternehmen eine Möglichkeit zu geben, Geschäfts- und Projektideen in Form von Kampagnen vorzustellen und für diese Ideen ideell und finanziell zu werben mit dem Ziel ihrer Umsetzung,

· Menschen bzw. Unternehmen eine Möglichkeit zu geben, die präsentierten Kampagnen kennenzulernen, sie zu kommentieren, und ggf. einen ideellen und / oder finanziellen Beitrag zur Realisierung der darin vorgestellten Ideen zu leisten,

· den Austausch zwischen Startern, Unterstützern und anderen Nutzern der Plattform zu fördern.


sparksters empfiehlt allen Unterstützern, sich eingehend mit dem Risiko ihrer freiwilligen finanziellen Unterstützung auseinanderzusetzen und jedwede vermögenswirksame persönliche Gefährdung zu vermeiden. Mitglieder der Plattform sollten nur mit Geld unterstützen, welches sie frei zur Verfügung haben und dessen Ausgabe für sie keine Gefährdung darstellt. Für alle Mitglieder der Plattform sollte daher gelten:


Zahle nur, was du dir leisten kannst


Das Angebot der sparksters GmbH ersetzt weiterhin keine fachkundige Beratung durch steuerberatende oder wirtschaftsprüfende sowie juristische Experten. sparksters verweist auf die entsprechenden einschlägigen Berufsverbände und Kammern und empfiehlt jedem Nutzer sowie jedem Mitglied der Plattform, sich fachkundigen Expertenrat von Juristen, Wirtschaftsprüfern oder Steuerberatern einzuholen.


Jedwede gegenwärtige und / oder zukünftige Nutzung der von sparksters bereitgestellten Plattform darf allein aufgrund der hier aufgeführten AGB, dem Nutzungsvertrag und den Datenschutzbestimmungen erfolgen. Abweichende Regelungen sind allein durch separate schriftliche Verträge zwischen sparksters und einem Vertragspartner möglich. Die rechtlichen Beziehungen zwischen Startern und Unterstützern sind durch diese untereinander zu regeln. sparksters übernimmt keine Haftung und kontrolliert die rechtlichen Beziehungen zwischen diesen beiden Parteien nicht.

Mitglied und / oder Partner bei sparksters können nur Personen werden, welche mindestens 18 Jahre alt sind, wahrheitsgemäße Angaben machen und voll geschäftsfähig sind. Daneben können Personengesellschaften und juristische Personen in Form von vertretungsberechtigten bzw. bevollmächtigten Personen Mitglied und / oder Partner von sparksters werden.

Angaben zum Unternehmen, sowie zu dessen vertretungsberechtigten Personen, sind von jeder Internetseite der sparksters GmbH im Impressum einzusehen und auszudrucken.



2 Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand, Haftung


2.1 Auf diesen Vertrag findet das Recht des Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts Anwendung. Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist Gerichtsstand Augsburg als zuständiges Gericht für den Geschäftssitz von sparksters für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag. sparksters ist jedoch berechtigt, den Kunden an jedem anderen gesetzlichen Gerichtsstand zu verklagen.

2.2 sparksters haftet für entstandenen Schaden nur insoweit, als sparksters Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Darüber hinaus haftet sparksters bis zur Höhe des typischerweise voraussehbaren Schadens auch für solche Schäden, die sparksters oder die Erfüllungsgehilfen von sparksters in Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht verursacht haben. Dies gilt gleichermaßen wenn sich sparksters zur Erfüllung des Auftrages Dritter bedient. Schadenersatzansprüche müssen bei sonstigem Ausschluss innerhalb von sechs Wochen ab Kenntnis des Schadens, spätestens jedoch sechs Monate nach dem anspruchsbegründenden Ereignis gerichtlich geltend gemacht werden. Zieht sparksters zur Erbringung der Leistungen einen Dritten bei und hat den Auftraggeber davon benachrichtigt, so wird sparksters von der Haftung freigestellt. Dem Auftraggeber gegenüber haftet nur mehr der beigezogene Dritte für den von ihm zu vertretenden Schaden. Die Haftung von sparksters gegenüber dem Auftraggeber ist auf den Betrag der Auftragssumme, jedoch maximal auf EUR 5.000,- beschränkt. Als einzelner Schadensfall ist die Summe der Schadenersatzansprüche aller Anspruchsberechtigten zu verstehen, die sich aus einer einheitlichen Leistung ergeben. Für einen Schaden, der im Rahmen mehrerer gleichartiger, einheitlicher Leistungen aufgrund mehrerer auf dem gleichen fachlichen Fehler beruhender Verstöße entstanden ist, haftet sparksters nur mit maximal EUR 10.000,-. Falls nach Auffassung des Auftraggebers das mögliche Schadensvolumen den vorgenannten Betrag übersteigt, wird sparksters auf Verlangen des Auftraggebers versuchen, eine Zusatzversicherung zur bestehenden Haftpflichtversicherung abzuschließen, die dieses Risiko abdeckt, sofern der Auftraggeber die hierfür anfallende Versicherungsprämie übernimmt. Diese Haftungsbegrenzung gilt im Hinblick auf alle Schadensersatzansprüche, unabhängig von ihrem Rechtsgrund, insbesondere auch im Hinblick auf vorvertragliche und nebenvertragliche Ansprüche. Die Haftungsbeschränkung schränkt eine gesetzlich zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder eine Haftung für zugesicherte Eigenschaften nicht ein, soweit die zugesicherte Eigenschaft den Kunden gerade vor dem eingetretenen Schaden schützen sollte. Eine Haftung von sparksters für zugesicherte Eigenschaften oder Lieferverpflichtungen seitens der Starter gegenüber den Nutzern der Plattform ist ausgeschlossen.



3 Mitgliedergemeinschaft


3.1 Das vom Mitglied erstellte Profil ist wahrheitsgemäß anzulegen und stellt die Identität dar, mit der das Mitglied auf der Plattform auftritt und dargestellt wird.

3.2 Das Mitglied ist verpflichtet, wenn es freiwillig ein Profilbild im Mitgliedsprofil einstellt, nur ein Foto zu verwenden, auf dem das Mitglied klar und deutlich erkennbar ist. Eine grundsätzliche Verpflichtung zur Einstellung eines Profilbildes besteht nicht.

3.3 Mitgliedern ist es untersagt, alle oder eine der folgenden Maßnahmen auf der Plattform zu ergreifen: Verwendung von Mechanismen, Software oder Scripts in Verbindung mit der Nutzung der Plattform. Das Gleiche gilt für jedwede Form von Bewerbung oder Verbreitung solcher Technologien. Mitglieder dürfen Inhalte der Plattform und / oder von Mitgliedern erstellte Inhalte nicht verbreiten und / oder öffentlich wiedergeben. Ausnahmen bilden allein die öffentlich zugängliche Profildaten und weitere, seitens sparksters freigegebene Inhalte oder solche Inhalte, die Mitglieder selbst zur öffentlichen Verbreitung zugelassen haben. Mitglieder dürfen keine Maßnahmen ergreifen, welche die technische Infrastruktur der Plattform übermäßig belasten.

3.4 sparksters unterliegt keiner Verpflichtung, nicht-öffentliche Daten anderen Mitgliedern oder gar Dritten zur Verfügung zu stellen.

3.5 sparksters übernimmt keine Verantwortung für die von den Mitgliedern auf der Plattform bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. sparksters gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.

3.6 Soweit Mitglieder eine gesetzes- oder vertragswidrige Benutzung der Plattform (insbesondere täuschende Identitäten) bemerkt, kann er diese melden.

3.7 Hinsichtlich Inhalten die gemäß den AGB von sparksters oder den Einstellungen der Mitglieder öffentlich verfügbar sind oder waren und durch einen Dritten gespeichert wurden, trifft sparksters keine Pflicht zur Unterbindung einer solchen Speicherung beim Dritten.

3.8 sparksters bietet den Mitgliedern lediglich eine Plattform an und beteiligt sich grundsätzlich nicht inhaltlich an der Kommunikation der Mitglieder. Dies gilt in solchen Fällen nicht, in denen sparksters das Management und die Moderation einer Gruppe oder eines Forums selbst durchführt.



4 Geltung, Zustandekommen von Verträgen


4.1 sparksters stellt die Internetplattform www.sparksters.com zur Verfügung und erbringt Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sofern Einzelvertraglich nicht etwas anderes geregelt ist. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers finden selbst dann keine Anwendung, wenn sparksters diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

4.2 Ein Vertrag stellt samt dem Angebot und der Auftragsbestätigung die gesamte Vereinbarung zwischen dem Nutzer und sparksters im Hinblick auf den Inhalt dieses Vertrages dar. Änderungen und Ergänzungen sind nur wirksam, soweit sie schriftlich vereinbart wurden. Die Begründung von Verpflichtungen zu Lasten von sparksters bedarf der Unterzeichnung durch einen vertretungsberechtigten Repräsentanten von sparksters. Erklärungen, die in Angeboten, Annahmen, Bestätigungsschreiben oder sonstigen Schriftwechseln enthalten sind, binden sparksters nur, soweit sie ausdrücklich schriftlich angenommen wurden. Die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses bedarf ebenfalls der Schriftform.

4.3 Unterstützt ein Mitglied in der Rolle eines Unterstützers eine Kampagne eines Starters, insbesondere durch Zahlung eines Geldbetrages, so kommt zwischen diesen Parteien ein von sparksters unabhängiger Vertrag zustande. Es obliegt allein dem Starter Grundlagen für ein Annullierungsrecht der Kampagne zu prüfen, diesen zu folgen, sie umzusetzen und sich in der Folge mit den Unterstützern auseinanderzusetzen. sparksters ist in einem solchen Falle eine unbeteiligte dritte Partei.

4.4 Unterstützer, die Kampagnen durch Geldbeträge unterstützen, müssen gewährleisten, dass die Höhe der Unterstützungsleistung für sie persönlich angemessen ist und keine wirtschaftliche Gefährdung darstellt, sowie dass sie frei von Rechten Dritter sind, nicht gepfändet, abgetreten oder verpfändet sind. Unterstützungen dürfen daher nur in der Höhe erfolgen, wie sie eine derartige Gefährdung ausschließen. sparksters fordert alle Unterstützer dazu auf, auf Leistungen zu verzichten, die eine persönliche Gefährdung nach sich ziehen können. Eine Haftung für etwaige Fehlentscheidungen der Unterstützer lehnt sparksters ab.

4.5 Bei Widersprüchen zwischen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einem Angebot oder einer Auftragsbestätigung gehen letztere beiden vor.

4.6 sparksters kann Erklärungen gegenüber dem Mitglied per E-Mail oder Brief übermitteln, sofern in den AGB nicht anders geregelt. Außerdem kann sparksters Erklärungen gegenüber dem Mitglied per Mitteilung in das private Profilpostfach des Mitglieds abgeben.



5 Leistungen


5.1 sparksters stellt eine über gängige Webbrowser abrufbare Plattform mit FAQs und Online-verfügbaren Nutzungshilfen bereit, um Startern die Möglichkeit zu geben, Ideen in Form von Kampagnen vorzustellen und zu bewerben, und Starter mit Unterstützern zusammenzubringen, deren Kommunikation untereinander zu ermöglichen. Dabei erhält jedes Mitglied ein Profil.

5.2 Die Nutzung der Plattform ist für die Nutzer bis auf Weiteres kostenlos. Sie können keinerlei Recht auf den nachhaltig anhaltenden Betrieb der Plattform einfordern. sparksters kann jederzeit entscheiden, Gebühren zu erheben.

5.3 Die Gestaltung der technischen Funktionen obliegt allein sparksters und kann jederzeit geändert werden. Wartungsarbeiten können jederzeit seitens sparksters durchgeführt werden. Mitglieder haben keinen Anspruch auf spezifisch eingehaltene Wartungsfenster. Es obliegt sparksters, darüber zu entscheiden, ob diesbezügliche Leistungen von sparksters ggf. durch Tochterunternehmen und / oder Dritte erbracht werden. Mitglieder erkennen an, dass eine uneingeschränkte Verfügbarkeit der Plattform nicht ausschließlich in der Verantwortung von sparksters liegt und ein Rechtsanspruch darauf nicht besteht. Störungen in öffentlichen Kommunikations- und Versorgungsnetzen sowie Wartungsarbeiten an der Plattform können zu Störungen oder mangelnder Verfügbarkeit der Plattform führen, für die sparksters nicht haftbar gemacht werden kann.

5.4 Zwischen sparksters und Nutzern können einzelvertragliche Leistungen vereinbart werden, welche über den technischen Umfang der Plattform hinausgehen und / oder welche weitere Dienstleistungen umfassen. Es obliegt sparksters, darüber zu entscheiden, ob diesbezügliche Leistungen von sparksters ggf. durch Tochterunternehmen und / oder Dritte erbracht werden.

5.5 sparksters erbringt keine Anlageberatung. Die Mitglieder sind für die Abwicklung und die Erfüllung der untereinander geschlossenen Verträge allein verantwortlich. sparksters haftet nicht, falls über die Plattform, im Zusammenhang mit einem solchen Vertrag, kein Kontakt zwischen den Nutzern zustande kommt. sparksters haftet ferner nicht für Pflichtverletzungen der Mitglieder aus den zwischen ihnen geschlossenen Verträgen.



6 Zweckbindung


6.1 Die Einwerbung von Geldern zur Unterstützung einer Kampagne durch den Starter ist zweckgebunden. Der Starter verpflichtet sich, die eingeworbene Unterstützungsleistung ausschließlich für den in der Kampagnenbeschreibung dargestellten Inhalt zu verwenden. Sollte die Unterstützungsleistung der Unterstützer deutlich höher sein, als vom Starter erbeten, so ist es dem Starter gestattet, die Zweckbindung zu erweitern, nicht jedoch vollständig zu ändern oder zu ersetzen.



7 Prozesse auf der Plattform


7.1 Registrierung: Um die nicht-öffentlichen Funktionen zu benutzen, ist zunächst eine kostenlose Registrierung einzuleiten. Das gilt sowohl für natürliche als auch für juristische Personen. Neben der Angabe des wahrheitsgemäßen Vor- und Nachnamens sowie der weiteren Daten, insbesondere eines Paßwortes, ist es gestattet, einen individuellen Benutzernamen zu wählen, der vom Klarnamen abweicht. Mit der Registrierung unterbreitet der sich Registrierende ein Angebot, die Plattform von sparksters gemäß den AGB zu nutzen. Er sichert ferner zu, dass er volljährig und geschäftsfähig ist. sparksters kann dieses Angebot annehmen oder ablehnen. Wurden alle Felder ausgefüllt und hat der Registrierende den Vorgang abgeschlossen, sendet die Plattform eine Verifizierungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Der Registrierende kann diese Verifizierungs-E-Mail bestätigen. Geschieht dies, so kann sparksters mittels eines manuellen oder automatisierten Prozesses das entsprechende Profil anlegen – sparksters hat das Angebot des Registrierenden angenommen, die Mitgliedschaft auf der Plattform beginnt und das Mitglied akzeptiert damit diese AGB. sparksters kann jedoch auch die Anlage des Profils ohne Begründung ablehnen. Mehrfachregistrierungen, sowie unwahre Angaben im Registrierungsprozess sind nicht erlaubt und führen ohne vorherige Ankündigung zum Plattformausschluß. sparksters behält sich ohne vorherige Ankündigung vor, Mitglieder von der Plattform zu löschen, die ihren Registrierungsprozess innerhalb der vereinbarten Frist von 5 Tagen durch Bestätigung der zugesandten Bestätigungs-E-Mail nicht abgeschlossen oder ihr Profil seit mehr als einem Jahr nicht genutzt haben.

7.2 Identität: sparksters kann nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein auf der Plattform registriertes Mitglied tatsächlich diejenige Person darstellt, die sie vorgibt zu sein. sparksters leistet daher keine Gewähr für die richtige Identität eines Mitglieds. Jedes Mitglied hat sich daher selbst von der Identität eines anderen Mitglieds zu überzeugen. Die Aktualisierung der persönlichen Daten obliegt allein dem Mitglied und ist verpflichtend. Nicht aktualisierte Mitgliederdaten können ohne vorherige Ankündigung zum Ausschluß von der Plattform führen.

7.3 Nutzung und Verhaltensregeln: Bei der Nutzung der Plattform sind die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Es ist dem Mitglied insbesondere untersagt, beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Mitglieder, sparksters-Mitarbeiter oder andere Personen oder Unternehmen betreffen, pornographische, gewaltverherrlichende oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden oder pornographische, gewaltverherrlichende oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben, andere Mitglieder unzumutbar (insbesondere durch Spam) zu belästigen (vgl. § 7 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG), gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein, oder gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben sowie wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Schneeball- oder Pyramidensysteme).

7.4 Paßwort: Während der Registrierung bei sparksters muss ein Paßwort gewählt werden. Die Verantwortung für die Nutzung dieses Paßwortes obliegt ausschließlich dem Mitglied und dieses ist verpflichtet, es geheim zu halten. Alle Aktivitäten, die mit Nutzung dieses Paßwortes erfolgen, sind in der Verantwortung des damit registrierten Mitglieds. Jeder Verdacht von Mißbrauch oder unberechtigter Nutzung ist unverzüglich gegenüber sparksters unter alert@sparksters.com anzuzeigen. sparksters wird das Paßwort nicht an Dritte weitergeben und das Mitglied zu keinem Zeitpunkt nach dem Paßwort fragen. Aus Sicherheitsgründen ist auch die Ausgabe des Paßwortes auf Anfrage des Mitglieds nicht möglich.

7.5 Erstellung und Pflege einer Kampagne: Kampagnen auf der sparksters-Plattform können von juristischen Personen und Personengesellschaften eingestellt und verwaltet werden. Zu den zulässigen juristischen Personen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählen: GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung), UG (Unternehmergesellschaft – haftungsbeschränkt), AG (Aktiengesellschaft), SE (Europäische Gesellschaft – Aktiengesellschaft in der EU), KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien), eingetragene Genossenschaft, eingetragener Verein, Stiftung bürgerlichen oder öffentlichen Rechts, Körperschaften, Anstalten des öffentlichen Rechts, im Handelsregister der Schweiz eingetragene juristische Personen, Kommanditaktiengesellschaften in der Schweiz. Zu zulässigen Personengesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz zählen: GbR / BGB Gesellschaft (Gesellschaft bürgerlichen Rechts), OHG (Offene Handelsgesellschaft), OG (Offene Gesellschaft – Österreich), KG (Kommanditgesellschaft), Partnergesellschaft, Einfache Gesellschaft (Schweiz), Kollektivgesellschaft (Schweiz).

sparksters gewährleistet nicht die wahrheitsgemäße Präsentation der Inhalte durch die Starter und prüft diese nur auf die Vereinbarkeit mit den Plattformzielen. Ebenfalls trifft sparksters keine Aussage darüber, ob die Unterstützung eines Projektes sinnvoll oder wirtschaftlich vertretbar ist. Die Starter eines Projektes sind mit und während der Veröffentlichung vollumfänglich und ausschließlich für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen in Form von Videos, Texten, Dokumenten und Verträgen verantwortlich. Eine Prüfungspflicht oder Haftung für die Richtigkeit seitens sparksters besteht nicht.

7.6 Löschung von Inhalten: sparksters ist ohne Vorankündigung berechtigt, rechts- oder sittenwidrige Inhalte, sowie Inhalte, die mit dem Zweck der Plattform unvereinbar sind, zu entfernen.



8 Salvatorische Klausel


Änderungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses gilt auch für einen evtl. Verzicht auf die Schriftformerfordernis. Sollten Bestimmungen dieses Vertrages gegen zwingende gesetzliche Vorschriften verstoßen oder aus sonstigen Gründen unwirksam sein, oder sollte dieses Angebot Lücken enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen der AGB wirksam. Die unwirksamen Bestimmungen sind vielmehr durch solche zu ersetzen bzw. die Lücken durch solche Bestimmungen zu füllen, die dem von den Vertragschließenden angestrebten wirtschaftlichen Zweck so nahe wie möglich kommen.



Stand: Juli 2015